Donnerstag, 6. Juli 2017

Wie die Zeit vergeht...


Hallo zusammen


Ich bin immer noch in der Stabi-Fase und es ist genial die Tage selber zu wählen, so dass sie in meinen Alltag passen. 

Meine Schwester ist auch immer noch dabei und hat geniale Erfolge was die Allergie von Staub, Gräser, Hasel und Birke betrifft. Alle Jahre musst sie im Frühjahr eine Kortison-Spritze fassen und danach mit Sprays über den Sommer helfen. Ihr glaubt es nicht, keine Spritze und ihr geht es super, dank Zellschutz und Vitaminen vermehrt nehmen. Unglaublich!!!

In der Zwischenzeit 




Mit dem Konzept wird einem sehr viel Bewusster was man täglich zu sich nimmt,  man isst viel Bewusster, die Energie ist einfach genial und die Erholung im Schlaf mit Durchschlafen zu erleben kann ich nur bestätigen. 





Ich bin immer noch voll begeistert und kann es jedem nur Empfehlen. 
Gerne berichte ich Euch später wieder.

Alles Liebe 
Eure Monica 

Sonntag, 12. Februar 2017

Waage zeigt erste Ergebnisse...

Hallo zusammen

Meine Werte konnte ich jetzt endlich messen, die Waage ist nach dem zweiten Anlauf eingetroffen. 

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis,
 sieht selber:



Die vielen cm überall merke ich vor allem an den Hosen die mir viel zu weit sind, ohne Gürtel nicht mehr anziehen kann, einfach genial. 

Mein Stoffwechselalter ist um 9 Jahre zurück gegangen, sogar das Organfett ist von 8 auf 6 zurückgegangen und wie versprochen geht der Wasseranteil rauf.

So, meine 3 Monate sind bald um und ich bin noch nicht dort wo ich hin will. Da werde ich nun die nächsten Schritte neu legen meine grosse Vorbelastungen anpacken. Für das nächste Packet, dass bald für die nächsten 3 Monate eintrifft, helfe ich nun mit Q10 und Omega3 nach, um die Entzündung zu eliminieren .

Ich habe ganz viel Arbeit, komme fast nicht nach, bin überglücklich diese Energie zu haben, durch die stressigen Tage zu kommen. 
Mein Geheimrezept das mich durch den Tag bringt:



Ein Kaffelöffel Antioxy Zellschutz und Activize in einen Liter Wasser geben und am Morgen und Nachmittag nochmals einen Liter trinken. Ich liebe diesen Drink und bringt mich energievoll durch den Tag. 


Ich liebe Salate in allen möglichen Variationen und dazu benötigt man eine Salatsauce die ins Konzept passt. 

Dazu nehme ich:

- 2 frische Bio Eier
- 2 Esslöffel von unserem hochwertigen Jogurt 
- Senf, in den 28 Tagen wäre der von der Anja Gewürze Shop zu empfehlen 
- feine Gewürze und verschiedene getrocknete Kräuter, darauf achten 
ohne Salz 
- Essig 
- Öl



Ich gebe alle Zutaten in einen Schüttelbecher und beim Öl nehme ich 2 Teile zu 1 Teil Essig. 

Viel Spass beim Umsetzen und selber machen.

Hier noch die Daten für die Gewürze:


Bei der Anja gibt es extra ein Starter Set für die Aktivierungsphase:




Also los gehts! 



Alles Liebe 
Moni


Freitag, 27. Januar 2017

Neuer Drink zur Entgiftung...

Begeistert und probiert...

Es geht um Schadstoffe und Rückstände in unseren Zellen, die nicht abtransportiert werden können. 
Meine Mutter wird mit dem Programm starten und sollte Ihre Leber nicht zusätzlich mit der Entgiftung belasten. So werden wir hier das Experiment machen, damit die Entgiftung gut gelingt, bei Personen die grosse Vorbelastungen haben.

In diesem Drink befindet sich 
- Brokkoli 
Artischocke 
- Zink normalen Säuren-Basen Stoffwechsel
- Chrom auch für den Stoffwechsel
Molybdän Verstoffwechselung schwefelhaltiger Aminosäuren
Selen für das Immunsystem 
- Spirulina und Chlorella 
- Bärlauch
- Kurkuma 40-facher Transfer Technology 
- Ingwer ätherischen Ölen und Gingerol
Brennnessel 
- Mariadistel 
 und Cholin trägt zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei.

Also alles was den Stoffwechsel zusätzlich Unterstütz. 



So sieht das Ganze aus!!! 
Wenn man den Beutel aufmacht, duftet es nicht wirklich angenehm, eher sehr streng, mit Wasser angerührt ist der Drink eigentlich dann sehr überraschend gut zu trinken. 
Aber es gibt Leute die finden den unmöglich und gar nicht gut zu nehmen. 
Sicher sehr zu empfehlen viel Wasser zu trinken, den der Drink stösst wie ein bisschen auf. 

Ich habe diesen Drink als Testlauf gemacht, noch zwei Tage dann bin ich mit meiner 14 tägigen Kur durch, und ich hatte doch ähnliche  Symptome wie bei der Entgiftung, nur bei anderen Körperteilen, was für mich sehr interessant war zu beobachten.

Ich bin immer noch in der Stabi-Phase und Grün liebe ich doch sehr. Ein paar Impressionen vom Essen:





So halte ich euch auf dem laufenden, eine Waage ist nun bestellt und ich will euch berichten wie die Werte sich verändern haben. 

Also auf bald
Eure Monica 

Donnerstag, 12. Januar 2017

Gerade viel am Lernen und Arbeiten...

Wieder ein Tag um, und gerne könnten die Tage mehr Stunden haben. So viel ist zu TUN, macht Spass immer Arbeit zu haben. 

Heute ging es doch sehr turbulent bei mir zu und her, bin zu Hause am Arbeiten aber die Arbeit geht mir gerade nicht aus... schön...

Da kommt die Zeit, an solchen Tagen sich nur schnell was zu essen zu machen. Den Backofen anzuschmeissen und paar Flügel zu braten. 




Das erspart mir Zeit und ich bleibe bei meinem Grünen Tag!!! 

Meine Schwester war sehr kreativ, auch bei Grün und viel Arbeit!!




Am Nachmittag habe ich mir während dem Arbeiten eine Handvoll Mandeln genehmigt. Für mehr war einfach keine Zeit, aber das ist genau das was sehr wichtig ist, so konnte ich die Mahlzeit einnehmen und gleichzeitig arbeiten. 

Am Abend hatte ich eigentlich keine Lust, zu Kochen. So nahm ich zwei Eier und etwas Mandelmehl und ein Löffel von unserem Jogurt mit etwas Zimt. Alles in die Pfanne und fertig ist mein Nachtessen. 




Ging ganz schnell und schmeckte noch. Nur habe ich nicht so viel gegessen bis ich satt bin, so habe ich etwas Schwindel und mit ein paar Mandeln und danach viel Wasser trinken gleiche ich das wieder aus. 

Also mein Fazit heute essen so viel bis man satt ist, ist wirklich wichtig!!

Alles Liebe 
Eure Moni 

Mittwoch, 11. Januar 2017

Neues Jahr neue Ziele...

Das alte Jahr ist vorbei und das neue Jahr ist geboren. In dieser Zeit kreiere ich mir immer ein Visions-Board für das neue Jahr. Dieses wird in einen Rahmen getan und so aufgehängt damit ich dass immer täglich sehen kann.
So sieht meins dieses Jahr aus:



Zum Abschluss am 6. Januar räuchere ich die ganze Wohnung! 



So kann das Jahr jetzt beginnen! 

Für einen Eiweisstag, den ich ja nach meinen roten Tagen immer mache, probierte ich das Zitronen-Muffins aus. 
Dazu benötigen wir: 
2 Eier, Zitrone, 1 EL Öl, 3 EL leicht gehäuftes Kokosmehl, (oder Mandelmehl), 1 EL Restorate, etwas Zimt, 2-3 EL Jogurt 

Die 2 Eier werden getrennt, aus dem Eiweiss machst du Eischnee und mit etwas Zimt darunter ziehen. 
Zum Eigelb gibst du das Öl und das Jogurth, rühre das schaumig und danach etwas Zitronenschale und wenig Zitronensaft und den Restorate.
Danach kommt das Mandel- oder Kokosmehl und ziehe noch den Eischnee darunter und dann ab in Förmli und in den Backofen. 
Bei 180 C ca. 13-15 Minuten backen. 



Bei meiner Version habe ich etwas zu viel Zitronensaft verwendet und den Jogurt vergessen. Aber ich gebe nicht auf und probiere das nochmals aus.


Dann kommen ja wieder schöne Grüne Tage, die ich besonders liebe. 
Mein Lieblingsgericht ist Salat mit Schrims. 



Jetzt viel Spass beim nachmachen.

Bis bald
Eure Moni 

Sonntag, 1. Januar 2017

2. Tag Rot...

Auch heute habe ich meinen roten Tag ausgiebig genossen.
So wünsche ich euch ein zauberhaftes, erfolgreiches 
2017




Das Morgenessen nehme ich wie üblich und zum Mittagessen brate ich eine frische zubereitete Rösti. Wie ich das liebe.




Zur Nachspeise am Nachmittag gibt es Merenque mit Rahm und als Dekoration eine Kiwi, das ist super lecker.




Am Abend habe ich überhaupt keine Lust zum Kochen, da ich Rot habe, geniesse ich ein Stück Salami, Speck und Lachs. 

Durch den ganzen Tag geht es mir sehr gut, so endet mein zwei Tages Plan mit Rot sehr gut. 

Morgen ist ein weisser Tag geplant. 

Alles Liebe 
Monica 

Samstag, 31. Dezember 2016

Silvester... und ganz viel Rot...

Heute und morgen ist mein roter Tag!!! 

Die letzen Tage waren eigentlich grün. An einem Tag ergab sich ein ganz weisser Tag durch die viele Arbeit und fast keine Zeit zum Kochen, hat sich dieser einfach  so ergeben. Die letzten Tage hatte ich immer etwas Kopfschmerzen und ich habe mit mehr Flüssigkeit das ausgeglichen. 

Aber heute ist mein offizieller roter Tag den geniesse ich gerade in vollen Zügen. 

Das Morgenessen koste ich ganz normal wie üblich mit meinem Tee und dem Jogurt. In mein Mittagessen habe ich ganz viel Zeit investiert. Den Knöpfliteig zaubere ich mit Dinkelmehl, Wasser und Eier und ganz wenig Salz. Schichtweise kommt bei mir Appenzellerkäse zwischen die Knöpfli und oben darauf Zwiebeln in der Bratpfanne angeschweisst. Ein Genuss! Im Backoffen wird das Lamm gar, dazu eine selber gemachte Sauce als Abrundung. 


Ohh und ich habe viel zu viel gemacht, so bin ich doch bereits nach der Hälfte der üblichen Menge satt.  

Zum Zvieri habe ich einen Pack Guetzli die ich mir extra für einen roten Tag aufgehoben haben, so richtig gegönnt.

Zum Abendessen sind die Resten vom Mittagessen in der Bratpfanne gelandet. 


Ganz geschmackvoll angebraten. 

Das Jahr 2016 geht bald zu Ende und für mich war es ein sehr turbulentes Jahr. Ganz viel Arbeit verbunden mit grosser Verantwortung und ganz viel Lernen. Im letzten Jahr wollte ich als Ziel unbedingt an Gewicht verlieren, denn die letzten Jahre durch all die Operationen und zurückziehen in meinen Schutzpanzer ging das Gewicht immer ein wenig rauf. Die letzten sieben Jahre an die 10 Kilo. 
Dabei habe ich immer weniger gegessen und die Ernährung Komplet umgestellt,  was bei meinem Partner zu 20 Kilo weniger führte. Mein Frust war so was von Perfekt. Ein anderes Konzept das ich ausprobiert habe, ist auf der psychischen Ebene, Gedanken zu lösen  und umprogrammieren, die mich binden an das Gewicht. Das Nächste, mit etwas Sport das Gewicht herunter zu bringen, da ich nur noch am Computer sitze und mich sonst kaum bewege. Aber nichts geschah, richtig weniger auf der Waage, nur schon wieder rauf.  
Da stolpere ich über das CellReset und innerhalb von nur 2 Wochen verliere ich 4 Kilo an Gewicht, das ist so genial das ich das jedem auch empfehlen möchte. 

So will ich mit euch zusammen den Weg gehen, euch begleiten und das geniale Gefühl das ich erlebt habe, euch auch ermöglichen. Mit ein bisschen Glaube und Wille ist es möglich euer Leben an das CellReset Programm anzupassen. Denn Euer Körper und die Gesundheit werden euch Danken. Die Energie die Ihr dabei bekommt ist es Wert. 

Ich gehe diesen Weg weiter ins 2017 und ich freue mich auf jeden der sich dabei beteiligen will. Also packen wir`s an 



Jetzt wünsche ich Euch einen zauberhaften Rutsch ins 

2017 

Eure Monica